Himbeerflecken entfernen: So geht’s richtig

Himbeerflecken entfernen aus Textilien, Polstern und mehr

Himbeerflecken auf Kleidungsstücken wie Jeans und T-Shirt oder auch anderen Textilien sind schnell passiert. Leider sind sie, wie auch andere Beerenflecken, recht hartnäckig. Wir verraten dir, wie du Himbeerflecken entfernen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Sofortmaßnahme: Himbeerflecken ausspülen

Entdeckst du einen frischen Himbeerfleck, dann solltest du ihn so schnell wie möglich mit reichlich Wasser ausspülen, das gilt übrigens auch für andere Arten von Obstflecken. Wenn du unterwegs bist, dann kannst du Mineralwasser verwenden, zu Hause funktioniert auch Leitungswasser. Reibe den Fleck dabei nicht, denn sonst vergrößerst du ihn nur.

Vorbereitung: Himbeerflecken einweichen

In Himbeeren befindet sich Gerbsäure, die sich in den Textilfasern festsetzt und dafür verantwortlich ist, dass Himbeerflecken nur schwer wieder zu entfernen sind. Aus diesem Grund solltest du den Fleck möglichst feucht halten und darauf achten, dass er nicht eintrocknet, denn eingetrocknete Himbeerflecken zu entfernen ist um einiges schwieriger.

Für das Einweichen des Himbeerflecks kannst du eine Seifenlauge verwenden. Mische dazu etwas Vollwaschmittel mit warmen Wasser und lege dein Kleidungsstück hinein. 

Gegen die Gerbsäure hilft auch Milch, darum kannst du auch Wasser mit etwas Milch mischen und dein Textilstück in diesem Gemisch einweichen. Damit die enthaltenen Enzyme auch wirklich wirken können, solltest du dein Kleidungsstück am besten für ein paar Stunden einweichen.

Milch kann auch bleichend wirken. Verwende diese Methode also nicht bei empfindlichen Kleidungsstücken und teste am besten vorher, ob deine Kleidung die Milch verträgt.

Himbeerflecken mit Hausmitteln entfernen: Überblick

Wenn das Einweichen des Stoffes nicht ausgereicht hat, um den Himbeerfleck zu entfernen, kannst du noch ein paar Hausmittel verwenden, bevor du dein Kleidungsstück in die Waschmaschine gibst.

Zitronen

Ein Hausmittel, mit dem du Himbeerflecken entfernen kannst, ist Zitronensaft. Schneide dafür eine Zitrone in zwei Hälften und verwende eine der Hälften, um den Fleck vorsichtig abzutupfen und einzureiben. Alternativ kannst du auch etwas Zitronensaft auf den Fleck träufeln. Lasse den Zitronensaft ein paar Minuten einweichen, spüle das Kleidungsstück danach gut aus und wasche es ganz normal in der Waschmaschine.

Essig

Auch Essig kann gegen Himbeerflecken zum Einsatz kommen. Du kannst Essig verwenden, um dein Kleidungsstück in einem Essig-Wasser-Gemisch einzuweichen. Alternativ kannst du den Fleck auch kurz mit Essig ausspülen. Anschließend solltest du dein Textil mit klaren Wasser auswaschen und es in die Waschmaschine geben.

Backpulver

Streue etwas Backpulver auf den feuchten, mit Wasser ausgespülten und bestenfalls eingeweichten Himbeerfleck. Das Backpulver beginnt durch die Feuchtigkeit zu schäumen und dadurch löst sich die Gerbsäure in den Fasern des Stoffes. Nach ein paar Minuten solltest du das Backpulver abspülen und dein Kleidungsstück anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Gallseife

Gegen Himbeerflecken kann auch Gallseife zum Einsatz kommen. Gib dafür etwas davon auf den Fleck, reibe die Gallseife dabei sanft ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird die Gallseife wieder mit klarem Wasser ausgespült. Wasche anschließend dein Textilstück wie gewohnt in der Waschmaschine.

Fleckenentferner gegen hartnäckige Himbeerflecken

Wenn Hausmittel für dich nicht infrage kommen oder der Himbeerfleck sich als besonders hartnäckig herausstellt, kannst du auch spezielle Fleckenentferner verwenden. Im Handel gibt es eine ganze Reihe von Fleckenentfernern, die in der Regel ebenfalls auf den Fleck gegeben werden und anschließend kurz einweichen müssen, bevor du dein Textilstück in der Waschmaschine wäschst.